Fotos der Woche

Eine Auswahl an Bildern. Hier aus dem Monat September

Zurück in die Übersicht

29. Woche

Zum Abschied ein Nordlicht. Eingefangen in Delp, auf der nördlichsten Inseln der Lofoten gelegen, mit Blick auf die Vesterålen. Belichtungszeit 2 Sekunden, 14mm Weitwinkel. Meereshöhe. Danke für die wundervolle Zeit in Nordnorwegen. 

29. September 2014, Delp, Lofoten © Robert Hansen

28. Woche

Mein letzter Tauchgang auf den Lofoten. Der Canyon von Nesland mit seinen überhängenden Felsen hat auch im Herbst seine Faszination. Viele Schwebeteilchen von zerfallendem Kelp im Wasser. Die Anemonen in ihrer Farbenpracht. Die Sonne flacher am Himmel, schräg einfallendes Licht. Tiefe 8 Meter.

22. September 2014, Nesland, Lofoten © Robert Hansen

27. Woche

Diesen friedlichen Gesellen hatte ich noch nie zuvor gesehen. Bei meinem letzten Tauchgang in Nesland auf 38 Metern Tiefe sah ich diesen neugierigen gefleckten Seewolf plötzlich zwischen den Steinen. Das Tier ist rund 80cm lang. Die starken Zähne gebraucht er, um Muscheln zu knacken. Norwegisch: Flekksteinbit. Englisch: Spotted Wolf-fish.

14. September 2014, Nesland, Lofoten © Robert Hansen

26. Woche 

Einen deutschen Namen habe ich für diesen Polyp nicht gefunden. Einzelne Nesseltiere leben im Verbund, allen kommt eine eigene Aufgabe zu. Dieses Tier lebt normalerweise in der Tiefsee, taucht aber manchmal in höhere Gefilde auf. Hier direkt unter der Wasseroberfläche. Die Tentakel sind im unteren Bereich, der Magen das orangefarbige Gebilde, die durchsichtigen Düsen dienen der Fortbewegung, die ovale Luftblasentasche an der Spitze dient der Tiefenregulierung. Lateinische Bezeichnung: Physophora Hydrostatica.  

8. September 2014, Svartskard, Hinnøya © Robert Hansen

25. Woche 

Eine schlafende Anemone? Diese Schlammseerose lässt ihre Tentakel hängen, wie ein Vorhang vor dem Mund. Fotografiert auf 25 Metern Tiefe. Lateinische Bezeichnung: bolocera tuediae. Englisch: Deeplet Sea Anemone. Norwegisch: Mudderbunnsjørose

1. September 2014, Svartskard, Hinnøya © Robert Hansen

Die Geschichten zu den Bildern. Hier geht's zum neusten Blog abgetaucht

Robert Hansen                           

abgetaucht in den Weltmeeren

                     

kontakt@roberthansen.ch