Fotos der Woche

Eine Auswahl an Bildern. Hier aus dem Monat Juli

Zurück in die Übersicht

20. Woche

Erst auf den zweiten Blick habe ich diese Garnele entdeckt. Sie sitzt farblich angepasst auf einer Anemone. Diese bietet dem Tierchen mit ihren nesselnden Tentakeln Schutz. Fotografiert in einer Tiefe von 15 Metern. 

29. Juli 2014, Ytre Syltefjord (Finnmark) © Robert Hansen

19. Woche

Der nordöstlichste Zipfel von Norwegen bietet ebenfalls spannende Unterwasserwelten. Auch in der Nordkapregion gedeiht das Leben, trüben winzige Lebewesen die Sicht. Die schroffen Granitformationen setzen sich unter Wasser fort. Mit dem eigenen mobilen Kompressor können wir an Orten tauchen, die uns sonst verschlossen blieben. Diese Schnecke habe ich schwebend im Wasser entdeckt. Sie ist nicht grösser als mein Daumennagel. Fotografiert in einer Tiefe von 5 Metern. 

26. Juli 2014, Kongsfjord, Berlevåg (Finnmark) © Robert Hansen

18. Woche

Meine Kussmundanemone. Drei Zentimeter Durchmesser, klebend an einer Steilwand, wartend auf Beute, die im nährstoffreichen Wasser herumschwimmt. Ob die Farben und Formen helfen? 

17. Juli 2014, Nesland © Robert Hansen

17. Woche

Klieschen sind Plattfische und liegen meist gut getarnt im Sand. Wenn sie sich erheben, zeigen sie sich in ihrer ganzen Schönheit, farbenprächtig, graziös. Sie gleiten durch das Wasser und können blitzschnell entschwinden. Manche sind zutraulich und lassen sich ablichten. Ein wenig eitel?  

10. Juli 2014, Ballstad © Robert Hansen

16. Woche

Ein Krabbeltierchen auf einem Schmarotzer, der wiederum auf einem Kelpblatt in fünf Metern Tiefe sitzt. Aufgenommen mit dem 105mm Makro und aus dem Bild vergrössert. Dieser Flohkrebs ist einige Millimeter lang. Lateinische Bezeichnung: Iphimedia obsesa. Fotografiert in einer Tiefe von 10 Metern. 

3. Juli 2014, Ballstad © Robert Hansen

Die Geschichten zu den Bildern. Hier geht's zum neusten Blog abgetaucht

Robert Hansen                           

abgetaucht in den Weltmeeren

                     

kontakt@roberthansen.ch