Fotos der Woche

Eine Auswahl an Bildern. Hier aus dem Monat April

Zurück in die Übersicht

5. Woche

Dieser neunarmige Seestern ist mir auf 15 Metern Tiefe begegnet. Gemächlich gleiten die Tierchen durch die Unterwasserwelt, auf hunderten von kleinen Beinen. So viele Farben, Formen, Grössen! Als Kind hatte ich immer gehofft, am Stand einen Seestern zu finden. Nun begegne ich ihnen bei jedem Tauchgang.

29. April, Nusfjord © Robert Hansen

4. Woche

Skorpionfischen begegne ich bei fast jedem meiner flachen Tauchgänge direkt vor der Basis. Diese bis zu 15 Zentimeter langen Fische sind Meister der Tarnung. Perfekt engepasst an den Untergrund lauern sie auf ihre Beute. Reglos verharren sie auch, wenn ich mit meiner Kamera und dem vielen Licht aufkreuze. Ein Skorpionfisch hat sich wohl in der Frontlinse gesehen, sich ruckartig bewegt, die Flossen breit gestellt, von einer auf die andere Seite bewegt. Ich kann diesen Tieren minutenlang zusehen und freue mich jedes Mal auf die Begegnung.

22. April 2014, Ballstad © Robert Hansen

3. Woche

Anemonen verzaubern mich immer wieder mit ihrer Farbenpracht und Vielfalt. Mit ihren Armen fangen sie ihre Beute und ziehen die Nahrung in ihren Schlund. Stolpert eine Krabbe über sie, verschliessen sie sich in einigen Sekunden, um dann wieder gemächlich aufzublühen.

15. April 2014, Ballstad © Robert Hansen

2. Woche

Was für ein Erlebnis. Zwei Tage lange durfte ich mit Petter, Nils Petter und Daniel auf See. Eine halbe Stunde Fahrzeit vor den Lofoten legten wir die Netze aus. Am nächsten Tag mit dem Sonnenaufgang holten wir den Fang aus rund 50 Metern Tiefe an die Oberfläche. Mit dem Schiff Breisund holten die Fischer fünf Tonnen Fisch aus dem Polarmeer. Vier Monate lang trocknet der Dorsch an den Holzgestellen in der frischen Luft und wird zu Stockfisch.

10. April 2014, Hamnøy © Robert Hansen

1. Woche

Polarlicht über Ballstad. Gleich nach meiner Ankunft in Nordnorwegen zeigte sich ein sternenklarer Himmel. Und letztmals vor dem Sommer ein rund eine Stunde dauerndes Spektakel. Selten habe ich einen so grossen Anteil an Violett und Blau gesehen. Seither sind die Nächte zu hell, um das tanzende Licht zu sehen.

5. April 2014, Ballstad © Robert Hansen

Die Geschichten zu den Bildern. Hier geht's zum neusten Blog abgetaucht

Robert Hansen                           

abgetaucht in den Weltmeeren

                     

kontakt@roberthansen.ch